Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute im Einzelhandel beraten Kunden und verkaufen ihnen Waren aller Art.

Hauptsächlich arbeiten Kaufleute im Einzelhandel in Einzelhandelsgeschäften verschiedener Wirtschaftsbereiche: vom Modehaus über den Supermarkt bis zum Gemüseladen. Auch im Versand- und Internethandel oder in großen Tankstellen mit gemischtem Warenangebot sind sie beschäftigt. Darüber hinaus können sie z.B. in Videotheken oder bei Fahrradverleihern tätig sein.

 

Die Ausbildung im Überblick

Kaufmann/-frau im Einzelhandel ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Diese bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung wird im Handel und im Handwerk angeboten.

Erlebnistage in St. Englmar

st_englmar_eh_tk_projekt017.jpg

Ganz nach dem Motto „Im Team sind wir stark" standen vom 06. - 09.11.2017 für alle 10. Klassen im Einzelhandel gemeinsame Erlebnisse im Klassenverband im Mittelpunkt.

Organisiert von unseren Tourismuskaufleuten, der Abschlussklasse TK12b, wurde das Projekt „Erlebnistage in St. Englmar" ins Leben gerufen. Im Rahmen des Fachunterrichts erhielten die 13 Schüler von ihren Lehrern, Frau Maierhofer und Herr Zellmeier, die herausfordernde Projektaufgabe für die EH10a, EH10b und EH10c jeweils einen 1,5-tägigen Aufenthalt im BWAZ Lunaris in Glashütt bei St. Englmar selbstständig zu planen, gestalten und durchzuführen. Als klar vorgegebenes Ziel galt es, die zwei wesentlichen Aspekte Teamarbeit und Kommunikation zielgruppenorientiert umzusetzen. Ganz besonders wichtig war es allen Mitwirkenden die Möglichkeit zu schaffen, dass sich sowohl die Schüler innerhalb der Klassengemeinschaft als auch die Schüler und deren Lehrer besser kennenzulernen.

Die Tourismuskaufleute bereiteten sich in den letzten vier Blockwochen akribisch auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vor. Unter Berücksichtigung des Projektmanagements z.B. Projektstrukturplan, sinnvolle Arbeitspakete, Meilensteine, Risikoanalyse erarbeiteten sie ein abwechslungsreiches und ansprechendes Programm für unsere Zielgruppe. Neben der Organisation der Fahrt waren auch die Preiskalkulation und die Erstellung der Materialien für den Programmablauf notwendig.

Begleitet von verschiedenen Unsicherheitsfaktoren durchliefen die Tourismuskaufleute die Projektzeit sowohl euphorische als auch schwierige Arbeitsphasen. Auch die Einzelhandelsklassen standen den Erlebnistagen zuerst skeptisch gegenüber.

Letzten Montag, am 6.November 2017, ging es dann endlich los und die EH10a konnte als erste Klasse in Glashütt begrüßt werden. Neben verschiedenen „Spielen" zum besseren Kennenlernen, z.B. Speed-Dating absolvierten die Schüler eine Schnitzeljagd mit verschieden Teamaufgaben, z.B. Pipeline, Musik-Quiz, Länderrätsel oder Black Stories. Wie von selbst wich die Skepsis dem Spaß an den gemeinsamen Aufgaben. Der ereignisreiche Tag wurde mit einer Siegerehrung für das schnellste Team bei der Schnitzeljagd und leckeren Punsch sowie Marshmallowgrillen am gemütlichen Kaminfeuer abgerundet. Gut gestärkt vom Frühstück und mehr oder weniger ausgeschlafen endeten die Erlebnistage für die EH 10 a am nächsten Tag mit einem abschließenden Teamspiel und einer Feedbackrunde im „Gemeinschaftsband".

Im fliegenden Wechsel wurde nun die EH 10c von den Tourismuskaufleuten begrüßt und ebenfalls die Erlebnistage durchgeführt. Last but not least erhielt auch die EH 10b die Chance sich im Team zu beweisen. Doch nicht nur die Klassen, sondern auch die betreuenden Lehrkräfte, waren hier besonders gefordert, da die Tourismuskaufleute wohlverdient die Rückreise antraten und die Klasse somit nur von den Lehrkräften betreut wurden.

Am Anfang stand eine gute Idee, die gemeinsam von den Tourismuskaufleuten sowie den Lehrkräften aus den Fachbereichen Einzelhandel und Tourismus geplant und letztendlich von allen Beteiligten mit viel Herzblut umgesetzt wurde. Lehrreiche, aufregende aber auch anstrengende Tage liegen hinter uns. Schlussendlich waren sich alle einig, die Erlebnistage waren ein voller TEAMERFOLG.

Pädagogische Wanderung der 10. Klassen im Einzelhandel

Die 10. Klassen im Einzelhandel erarbeiten sich derzeit theoretische Inhalte auf eine besondere Art. Sie führen eine Pädagogische Wanderung durch und erwerben so auf verschiedenen Etappen neues Wissen zum Thema Einwandbehandlung. Die Route startet an unserer Schule, geht entlang der Donau bis zum Turmairgymnasium und führt entlang des Allachbaches zurück zu unserer Schule. Während der einzelnen Etappen werden die Gruppen in Experten- und Stammgruppen mehrmals gemischt, sodass die Schüler mit vielen Klassenkameraden ins Gespräch kommen und Inhalte zur Behandlung von Kundeneinwänden  gemeinsam erarbeiten.

14_1.jpg

Unterrichtsprojekt: Was macht einen guten Verkäufer aus?

foto_f__r_homepage_einzeln.jpg

Ein Projekt der Einzelhandelsfachklassen führte zu konkreten Ergebnissen...

 

Was macht einen guten Verkäufer aus? Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Einzelhandelsfachklassen. Sie entwickelten einen Fragebogen, führten in der Straubinger Innenstadt eine Befragung durch und werteten die Ergebnisse mit einem Tabellenkalkulationsprogramm aus. Anschließend visualisierten sie diese mit Diagrammen und stellten sie ins Internet. Klicken Sie auf die einzelnen Klassen, um die Ergebnisse anzusehen.

 

EH 10 A

 

EH 10 B

 

EH 10 C

ISPO-Fahrt am 26.01.2016

ispo_foto.jpg

Wie jedes Jahr ging die Lehrfahrt der 10. Jahrgangsstufe der Einzelhändler auf die ISPO, die Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode. Unter dem Thema „Health & Fitness" besuchten die Schüler etliche Stände auf dem Messegelände in München. Hier konnten sie sich ausführlich über die neuesten Trends informieren, Geräte ausprobieren und zahlreiche Hersteller bewundern.

 

Kulinarisch wurden die Schüler teilweise sehr verwöhnt und fast jeder ist auf seine Kosten gekommen. Jeder Stand bot Häppchen, verschiedene Säfte, herzhafte Snacks aber auch Kaffee und viel Süßes an.

Begeistern konnten die Schüler Showeinlagen und etliche Modenshows, wobei die Models immer ihr Bestes gaben. Außerdem durften sich die Schüler selbst ausprobieren und neue Gerätschaften testen, u.a. Segways, elektrische Cityroller uvm.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Schüler vieles mitnehmen konnten, die Messe ein voller Erfolg war und wir uns auf die nächste Ausstellung freuen.

Zu Gast auf der internationalen Sportmesse ISPO in München

img_0051a_ispo.jpg

Die 10. Klassen des Fachbereichs Einzelhandel besuchten am Dienstag, den 28. Januar 2014, die internationale Leitmesse für das Sport Business in München. Über 2500 Aussteller aus mehr als 50 Ländern zeigten in diesem Jahr ihre Produkte und Dienstleistungen in Segmenten wie Outdoor, Ski, Action und Performance. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über Trends und Neuheiten aus der Sportbranche auf dem Messegelände München informieren. Besonders interessant war das Thema Gesundheit: „Healthstyle" heißt der Trend, der eigens in einer Halle ausgestellt wurde. Im Bereich „Health & Fitness" stand hier das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz" im Mittelpunkt. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es wieder mal ein sehr interessanter Ausflug war!

 

C. Kratzer, S. Sigl, E. Zelzer

Mathias-von-Flurl-Schule

Staatliche Berufsschule II

Straubing-Bogen

Stadtgraben 54
D-94315 Straubing

 

Tel. +49 (0) 9421 23811
Fax +49 (0) 9421 23884