Veranstaltungskaufmann/-frau

Die Tätigkeit im Überblick

Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Veranstaltungen und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie kalkulieren die Kosten und übernehmen alle kaufmännischen Aufgaben rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen.

Veranstaltungskaufleute arbeiten vor allem bei Veranstaltungsbetrieben bzw. Dienstleistungsunternehmen der Veranstaltungsbranche wie Messegesellschaften und Kongresszentren, Eventagenturen sowie Unternehmen für Veranstaltungstechnik, bei Catering-Unternehmen, in Hotels und Gaststätten mit Veranstaltungsbereich. Auch bei Theater- und Konzertveranstaltern, bei Rundfunkanstalten oder in Agenturen für Sportveranstaltungen können sie arbeiten. Im Bereich der kommunalen Verwaltung, z.B. in Kultur- und Jugendämtern oder in Büros für Stadtmarketing, können sie ebenfalls tätig sein. Darüber hinaus kann es bei Unternehmen aller Wirtschaftszweige, die Veranstaltungen oder Messen als Marketinginstrument verwenden, geeignete Tätigkeitsfelder geben.

 

Die Ausbildung im Überblick

Veranstaltungskaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine bundesweit geregelte 3-jährige Ausbildung.

 

Die Ausbildung an der Mathias-von-Flurl-Schule

Die Ausbildung an unserer Schule findet nur für die 10. Klasse statt. Dabei richtet wir uns nach dem Lehrplan für Veranstaltungskaufleute.
Die Beschulung der 11. und 12. Klassen übernehmen die Berufsschulen Starnberg (für Azubis, deren Betriebe in Südbayern ansässig sind) und Erlangen (für Azubis nordbayerischer Unternehmen).

Mathias-von-Flurl-Schule

Staatliche Berufsschule II

Straubing-Bogen

Stadtgraben 54
D-94315 Straubing

 

Tel. +49 (0) 9421 23811
Fax +49 (0) 9421 23884