schulleben

Werden Sie Mitglied in unserem neu gegründeten Förderverein

foerderverein_flyer_neu.jpg

Mit einem Beitritt zum Förderverein der Mathias-von-Flurl Schule zeigen Sie nicht nur Ihre Verbundenheit zu unserer Berufsschule sondern Sie unterstützen zugleich die Schülerinnen und Schüler bzw. Auszubildenden materiell und ideell. Auch die beiden zugeordneten Berufsfachschulen partizipieren vom Förderverein!

 

Bitte beachten Sie auch unseren neuen Flyer:

 

Flyer des Vereins der Freunde und Förderer der Mathias-von-Flurl-Schule

 

Unter nachfolgendem Link können Sie die Beitrittserklärung entweder in PDF oder als Word-Dokument herunterladen:

 

PDF-Beitrittserklärung

 

Word-Beitrittserklärung

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule

der_neue_und_alte_vorsitzende_stephan_hinsken.jpg

Stefan Hinsken bleibt Vorsitzender – Flugplatz Straubing-Wallmühle besichtigt

„Wir wollen einen zusätzlichen Schirm über die Schule spannen", so umriss der bisherige und neue Vorsitzende des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule, Stefan Hinsken, die Ziele des Vereins. Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen wurde er einstimmig in seinem Amt bestätigt (siehe Kasten).

Dabei freute sich Hinsken über sehr großen Zulauf. Es sei in einem Förderverein nicht selbstverständlich, dass sich die Mitglieder so aktiv einbringen. Als besonderen Gast durfte Hinsken Landrat Josef Laumer begrüßen. Dieser dankte in seinem Grußwort dem Förderverein und allen Mitgliedern für die gute Arbeit. Fördervereine an Schulen seien besonders dann wichtig, wenn Stadt und Landkreis als Sachaufwandsträger „spezielle Leistungen nicht erbringen können". Somit kann eine bestmögliche Förderung der Schülerschaft erreicht werden.

Dem pflichtete der Vorsitzende bei und verwies vor allem auf den Beitrag der Mitglieder, deren Zahl sich auf über 100 erhöht hat. Dauerhafte Ziele des Vereins sind laut Hinsken, die Bereicherung des Schullebens und die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler. Dazu wurde im vergangenen Jahr ein Kriterienkatalog erarbeitet und verabschiedet. Im Rahmen dessen wurde für die Schülersprecher ein Coaching im Bereich Teamfähigkeit durchgeführt. Geplant ist zudem eine Würdigung besonders engagierter Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Abschlussfeiern. Hinsken betonte das konstruktive Miteinander von Förderverein, Schulleitung und Vorstandschaft als Garant für die erfolgreiche Entwicklung von Schule und Schülern.

Die finanziellen Voraussetzungen sind (dank der gestiegenen Mitgliederzahl) sehr positiv. Schatzmeister Christian Hollweck präsentierte das Jahresergebnis und verwies unter anderem auf die Unterstützung des Projekts Mülltrennung durch den Förderverein. So konnten Preise für die erfolgreichsten Klassen zur Verfügung gestellt werden.

Schulleiter Werner Kiese bedankte sich beim Förderverein und seinem Vorsitzenden für die Unterstützung und das besondere Engagement im Namen der Mathias-von-Flurl-Schule. Der Förderverein entwickle sich immer mehr zu einem wichtigen Mitglied der Schulfamilie.

Der Jahreshauptversammlung war eine Besichtigung des Flugplatzes Straubing-Wallmühle vorausgegangen. Geschäftsführer Klaus Hoffmann nahm sich viel Zeit und erläuterte die Entwicklung des Flugplatzes zu einem wichtigen Standortfaktor für die Region. So liegt die Passagierzahl mittlerweile bei über 50.000 pro Jahr. Zudem sind im Bereich des Flugplatzes verschiedene Unternehmen angesiedelt, die über 250 Mitarbeiter beschäftigen. Besonders interessant war der Einblick in den Tower. Den Mitgliedern des Fördervereins wurde dabei das Prozedere bei Start und Landung ausführlich erläutert. Ein Gang über die Startbahn, vorbei an verschiedenen Kleinflugzeugen, schloss die Besichtigung ab. Vorsitzender Stefan Hinsken bedankte sich nicht nur bei Herrn Hoffmann und seinem Team, sondern vor allem auch beim stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Ernst Krinner, der die Organisation übernommen hatte.

Die Vorstandschaft:

Die von Stadtrat Michael Hien geleiteten Neuwahlen brachten nur geringe Veränderungen in der Vorstandschaft.

Vorsitzender bleibt Stefan Hinsken, sein Stellvertreter Ernst Krinner.
Die enge Vorstandschaft komplettieren Schriftführerin Elisabeth Zinner und Schatzmeister Christian Hollweck. Als Beiräte fungieren Brigitte Erdl-Lippuner, Reinhard Ebenbeck, Nadine Hellmig (neu) und Barbara Kronfeldner.

Die Vereinskasse prüfen Johann Meister und Ingrid Vandieken (neu).
Die Vorstandschaft wird durch den Schulleiter der Mathias-von-Flurl-Schule OStD Werner Kiese und die Vorsitzenden des Berufsschulverbandes, Oberbürgermeister Markus Pannermayr und Landrat Josef Laumer komplettiert.

mitglieder_am_flugplatz_wallm__hle.jpg

Die Mitglieder des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule mit ihrem Vorsitzenden Stefan Hinsken (4. v. l.), 2. Vorsitzenden Ernst Krinner (6. V. r.), Landrat Josef Laumer (8.v.r.) und Schulleiter Werner Kiese (10.v.r.) am Flugplatz Straubing-Wallmühle.

Mitgliederversammlung des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule Dr. Stefan Maier präsentiert Ausstellung „700 Jahre Stadtturm"

mitgliederversammlung2016_001.jpg

Museumsbesucher des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule mit Dr. Stefan Maier (1. v.l.), Vereinsvorsitzendem Stefan Hinsken (2. v.l.), Schulleiter Werner Kiese (Mitte) und 2. Vorsitzenden Ernst Krinner (rechts)


Dr. Stefan Maier präsentiert Ausstellung „700 Jahre Stadtturm"

Noch vor dem großen Feierwochenende „Stadtturmfest siebenhundert" ermöglichte der Förderverein der Mathias-von-Flurl-Schule seinen Mitgliedern als Vorspann zur Jahreshauptversammlung eine interessante Führung durch die Ausstellung „...ein anmassend schönes Ding. 700 Jahre Straubinger Stadtturm". Der Straubinger Stadtturm ist ein schon von weitem sichtbares Kennzeichen der Stadt, auf das die Straubinger stolz sind. So ist es auch nicht verwunderlich, dass er schon immer auch Treffpunkt vieler Besucher und Straubinger selbst war und ist. Dr. Stefan Maier hat den Fördervereinsmitgliedern der kaufmännischen Berufsschule bei der Präsentation seiner Ausstellung die zahlreichen Facetten des Stadtturms mit so manch überraschenden Hintergrundinformationen näher gebracht. Schon von jeher wurde der Stadtturm in Bildansichten von Straubing immer deutlich platziert und in Szene gesetzt. In späterer Zeit fand er sich auch immer häufiger in Einzelmotiven gewürdigt, ist er doch sowohl von der Ost-West-Achse wie auch Nord-Süd-Achse attraktiv abzubilden. Zahlreiche beeindruckende Exponate sind für diese Ausstellung im Gäubodenmuseum zusammengetragen und von den Mitgliedern des schulischen Fördervereins bestaunt worden. Die Bewunderung galt aber auch den schönen Postkarten- und Plakatansichten aus unterschiedlichen Zeiten und den vielen dreidimensionalen Darstelllungen des Stadtturms auch aus der neueren Zeit.

Eher überrascht war die Gruppe über die zahlreichen, verschiedenartigen Souvenirs, die den Stadtturm häufig als zentrales Motiv umrahmen. Das liegt wohl auch daran, dass die Suche nach diesen Motivdarstellungen üblicherweise eher den Touristen überlassen ist.

Dass die Ausstellung dem Stadtturm als „..anmaßend schönes Ding" gerecht wird und als schöne Einstimmung auf die anschließende Mitgliederversammlung gesehen wurde, darüber waren sich alle Gäste des Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule einig. So dankte der Fördervereinsvorsitzende Stefan Hinsken nach der Begrüßung zum offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Das Klarl" dem stellvertretenden Vorsitzenden Ernst Krinner für die Organisation und Herrn Dr. Stefan Maier für die Durchführung des Museumsbesuches.

Auch was die Entwicklung des noch jungen Vereins anbelangt zeigte sich der Vorsitzende Stefan Hinsken in seinem Rechenschaftsbericht sehr zufrieden und positiv. Sowohl was den Mitgliederzuwachs auf mittlerweile knapp 100 anbelangt wie auch die Arbeit des Vereins zugunsten der Schulfamilie der Staatlichen Berufsschule II war für das abgelaufene Vereinsjahr sehr viel Gutes und Gemeinschaftsförderndes zu verzeichnen. Als besonderes Highlight hob Stefan Hinsken u.a. die ganztägige Beteiligung fast aller Vorstandsmitglieder und das Vorstellen der Vereinsarbeit inklusive eines tollen Gewinnspiels beim Tag der offenen Tür der Schule anlässlich des Jubiläums und die zahlreichen Besucher auch aus den Reihen der Vereinsmitglieder hervor. Auch für das kommende Vereinsjahr seien schon viele Aktivitäten in Planung, so Hinsken, und gab den Mitgliedern entsprechende Detailinformationen und die Möglichkeit auch weitere Vorschläge einzubringen.

Mit einem gemütlichen Beisammensein bei guten und anregenden Gesprächen für zukünftige Vorhaben ließen die Mitglieder die Jahreshauptversammlung ihres Fördervereins der Mathias-von-Flurl-Schule ausklingen.

Verein der Freunde und Förderer der Mathias-von-Flurl-Schule hat sich mit schönem Erfolg weiterentwickelt

image1_3.jpg

Mit schönem Erfolg hat sich die Fördervereinsarbeit weiterentwickelt. Das große Engagement der Vorstandschaft gerade auch hinsichtlich der Mitgliederwerbung hat sich bisher gelohnt. Nahezu 100 Mitglieder unterstützen bereits den Verein.

U.a. ist eine der Aufgaben des Vereins, die sich die Vorstandschaft zum Ziel gesetzt hat, die Beziehungen aller an der Berufsausbildung beteiligten Personen zu festigen und die Schulinteressen in der Öffentlichkeit zu vertreten. Als besonders schöne Gelegenheit, den Förderverein vorzustellen und dieses Ziel zu verfolgen bzw. umzusetzen, sah die Vorstandschaft die Mitwirkung am Tag der offenen Tür anlässlich des Schuljubiläums. Die gesamte Vorstandschaft erklärte sich spontan bereit, den Infostand abwechselnd zu betreuen und Besucher zu informieren.

Einen Blickfang brauchte es dazu natürlich schon. So entstand die Idee mit einem RollUp, der immer wieder Verwendung finden kann. Für die inhaltliche Gestaltung hatten die Vereinsvorstände rasch prägnante Formulierungen festgehalten, optisch sollte es sich an den bereits bestehenden Flyer anlehnen. Fehlte nur noch ein kreativer und versierter Kopf, der die digitale Umsetzung übernahm. Den fanden wir dank des Vorsitzenden Stefan Hinsken in Anna-Lena Hafner von der Raiffeisenbank Straubing e.G.. Vielen Dank an Sie, Frau Hafner für die tolle Arbeit. Wie wir alle finden, kann sich unser „Aushängeschild" wirklich sehen lassen.

 

Das persönliche Gespräch ist natürlich dennoch durch nichts zu ersetzen. So sehen wir es als außerordentlich schöne Geste an, dass die beiden Vorsitzenden Stefan Hinsken und Ernst Krinner sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Barbara Kronfeldner und Reinhard Ebenbeck sich während des gesamten Tages der offenen Tür als Ansprechpartner zur Verfügung stellten, zudem unterstützt von Brigitte Erdl-Lippuner und Werner Winter.

image2_3.jpeg
image3_3.jpeg

Dass hierbei nicht nur ein reger Austausch mit potentiellen neuen Beitrittskandidaten, sondern auch mit Besuchern, die bereits Mitglieder sind, stattfinden konnte, war ein schöner Zusatzeffekt. Und dass der Spaß dabei nicht zu kurz kam, haben uns die Vorsitzenden danach ebenso versichert. Vor allem auch beim eigenen Miterleben des Tages der offenen Tür, bei dem sich z.B. Herr Krinner einem Lehrereignungstest unterzog und von unserer Seminarlehrerin als sehr wohl geeignet erklärt wurde.

image4_3.jpeg

Einen schönen Abschluss der Fördervereinsoffensive bildete die Ziehung dreier Gewinner der Laufkartenaktion. So erarbeitete die Vorstandschaft, federführend durch die Schriftführerin Frau Zinner umgesetzt, eine sog. Laufkarte, bei der es galt am Tag der offenen Tür der Schule aus allen Berufspräsentationen Buchstaben zu sammeln. Dazu mussten die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Berufe angesprochen werden. Wer alle Buchstaben erfragt hatte, konnte das Lösungswort zusammensetzen und in die Los-Box des Fördervereins werfen. Bei der Ziehung am Nachmittag gab es drei tolle, jeweils gesondert zur Verfügung gestellte Preise zu gewinnen. Der 2. Vorsitzende Ernst Krinner stiftete persönlich einen Rundflug ab Flughafen Wallmühle für bis zu 3 Personen im Wert von 200,00 €. Die Auslobung eines attraktiven 2. Preises, nämlich einen Einkaufsgutschein von Intersport Erdl über 100,00 €, übernahm Brigitte Erdl-Lippuner. Den schönen 3. Preis, einen Einkaufsgutschein über 50,00 €, erhielten wir vom Modehaus Hafner. Im Namen des Fördervereins und natürlich der Schule sagen wir den Spendern ganz herzlichen DANK!

Den Gewinnern gratulieren wir nochmals und wünschen viel Spaß mit den Preisen, die nach der Modenschau unter der Leitung des Vorsitzenden Stefan Hinsken gezogen wurden.

 

Fördervereinsvorsitzender Herr Hinsken ist auf folgenden Bildern mit den glücklichen Gewinnern zu sehen (zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken).

image8.jpeg

Neben diesem ersten „öffentlichen Auftritt" des Vereins der Freunde und Förderer der Mathias-von-Flurl-Schule gab und gibt es natürlich noch weitere unterstützende Aktivitäten. Der Förderverein stellte dankenswerterweise der Schule die finanziellen Mittel zur Verfügung, eine zweite erforderliche Schulkamera anzuschaffen.

Im Rahmen der Qualitätsentwicklung werden die Schülermitverantwortung bzw. Schüler der Berufsschule und Berufsfachschule, die sich vielen außerunterrichtlichen Aufgaben an der Schule stellen, stärker eingebunden und übernehmen durchaus öfter Aufgaben, die eine hohe Sozial-, Organisations- und Kommunikationskompetenz erfordern.

Für diese Schülergruppe plant der Förderverein derzeit die Durchführung eines Coachings - natürlich verbunden mit schönen Erlebnissen zur Teambildung und dem Umgang miteinander.

Genauso wichtig wie die finanzielle Unterstützung solcher Maßnahmen ist uns persönlich aber auch die Netzwerkbildung unter ehemaligen und aktiven Schülern, Lehrkräften, Betriebevertretern und aller im weiteren Sinne zur Schulfamilie Gehörenden und natürlich das Miteinander der Genannten.

Die jeweilige Mitgliederversammlung eignet sich hierzu durchaus gut und schafft auch die Möglichkeit für gemeinsame Unternehmungen. Da die diesjährige Mitgliederversammlung erst nach Redaktionsschluss stattfindet, wird über den Verlauf der Mitgliederversammlung und die sicherlich interessante Führung durch die Sonderausstellung mit Dr. Stefan Maier im Gäubodenmuseum anlässlich des Stadtturmjubiläums erst im nächsten Jahresbericht zu lesen sein.

 

Den diesjährigen Artikel möchte ich auch im Namen unseres Schulleiters nicht ohne einen außerordentlich großen und ehrlichen Dank an die Vorstandschaft und die Mitglieder beenden. Dem Vorsitzenden Stefan Hinsken, dem stellvertretendem Vorsitzenden Ernst Krinner, dem Schatzmeister Werner Winter, der Schriftführerin Elisabeth Zinner, den Beiräten Reinhard Ebenbeck, Brigitte Erdl-Lippuner, Barbara Kronfeldner und Edmund Wanner für das positive, ideenreiche, weitblickende und angenehme Arbeiten miteinander und für die Schule. Den Mitgliedern für ihre finanzielle Unterstützung und auch für das „Zur-Mathias-von-Flurl-Schule-Stehen". Herzlichen Dank!

 

Silvia Obermeier-Fenzl, StDin

Stellvertretende Schulleiterin

2. Mitgliederversammlung der Freunde und Förderer der Mathias-von-Flurl-Schule

uin_bajuwarium.jpg

DIe diesjährige Mitgliederversammlung unseres Vereins der Freunde und Förderer der Mathias-von-Flurl-Schule

findet am

Montag, den 11. Mai 2015

um 18:30 Uhr

im Bajuwarium Straubing,

Geiselhöringer Straße 23c,

statt.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Annahme der Tagesordnung

2. Bericht des Vorstandes

3. Bericht des Schatzmeisters

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Planungsvorhaben

6. Sonstiges, Anfragen, Anregungen

7. Besichtigung des Bajuwariums mit Führung

8. Informeller Gedankenaustausch im Anschluss

 

Gerne können Sie weitere Vorschläge zur Tagesordnung noch vor dem 5. Mai 2015 dem Vorsitzenden Stefan Hinsken  über unsere Schule zukommen lassen. Es wäre schön, wenn Sie sich bis zum 6. Mai 2015 anmelden, um die Planung mit dem Bajuwarium abstimmen zu können.

Kontaktdaten:

Tel. 09421 23811

E-Mail: sekretariat@bs2-straubing.de

foerderverein_bericht_zeitung.jpg

Straubinger Tagblatt, Mittwoch, 9.10.2013, Seite 28

Mathias-von-Flurl-Schule

Staatliche Berufsschule II

Straubing-Bogen

Stadtgraben 54
D-94315 Straubing

 

Tel. +49 (0) 9421 23811
Fax +49 (0) 9421 23884