Logo Schulcluster

Organisation:

 

1. Sechs Bildungseinrichtungen und fünf Unternehmen der Region Straubing schließen sich mit der Technischen Universität München zum Beruflichen TUM- Schulcluster Straubing zusammen.
2. Bei der Gründung sind beteiligt:
  • Technische Universität München
  • Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Straubing
  • Staatliche Fraunhofer-Berufsschule I Straubing-Bogen mit Staatlicher Fachschule für Elektrotechnik
  • Staatliche Berufsschule II Straubing-Bogen mit Komm. Berufsfachschulen für Kaufmännische und biologisch-technische Assistenten
  • Staatliche Berufsschule III Straubing-Bogen
  • Dienststelle des Ministerialbeauftragten für die Fachoberschulen und

Berufsoberschulen in Ostbayern

  • Wissenschaftszentrum Straubing
  • Sennebogen Maschinenfabrik GmbH
  • STRAMA-MPS Maschinenbau GmbH Co. KG
  • Schnupp GmbH & Co Hydraulik KG
  • Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
  • Arbeitskreise SchuleWirtschaft Straubing und Bogen.
3. Cluster-Koordinator und damit Ansprechpartner für die TU München ist die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Straubing. Sie übernimmt zunächst auch die Koordinierung aller Aktivitäten in dem Beruflichen Schulcluster. Eine Rotation des Status Cluster-Koordinator (z. B. alle drei Jahre) setzt das Einvernehmen aller am Beruflichen TUM-Schulcluster Beteiligten untereinander voraus.
4. Bestehende Vereinbarungen zwischen einzelnen Schulen der Stadt und des Landkreises und den Unternehmen sowie der TU München bleiben unberührt.

Perspektiven und Vorteile allgemein:

  • Direkter Kontakt zur TUM durch Beruflichen Cluster-Koordinator
  • Optimale Abbildung lokaler Strukturen durch Einbindung von Bildungseinrichtungen und Unternehmen der Stadt und des Landkreises Straubing-Bogen
  • Ideale Bedingungen für Bildung, Ausbildung und Forschung durch Partnerschaften mit Unternehmen und anderen wichtigen Einrichtungen in Politik und Gesellschaft vor Ort und der TUM
  • Ideale Bedingungen für Studienberatung vor Ort im Rahmen gemeinsamer Veranstaltungen
  • Ideale Bedingungen für Wissenschaftstage vor Ort im Rahmen gemeinsamer Veranstaltungen
  • Möglichkeiten zur Lehrerfortbildung

Perspektiven und Vorteile im Rahmen der Lehrerausbildung:

Alle Beruflichen Clusterschulen sind sich einig, die Lehrerausbildung der TU München entsprechend ihrer Möglichkeiten und in Abstimmung untereinander zu unterstützen.

Perspektiven und Vorteile im Rahmen der Bildungsforschung:

  • Die Beruflichen Clusterschulen und die Unternehmen unterstützen die Bildungsforschung der TU München und die Entwicklungsarbeit der TUM Hall of Science and Technology. Sie bilden zusammen eine breite Basis für Forschung und Entwicklung.
  • Die TU München ermöglicht den Beruflichen Clusterschulen und den Unternehmen unmittelbaren Zugriff auf neueste Erkenntnisse aus Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der TUM School of Education und unterstützt die Bildungseinrichtungen und die Unternehmen bei der Ausbildung und der Fortbildung von Lehrkräften und Mitarbeitern.

Perspektiven und Vorteile im Rahmen des Unterrichts und der Ausbildung:

  • Die Beruflichen Clusterschulen, die TUM und die Unternehmen bilden eine breite Basis für die Weiterentwicklung von Unterricht und Ausbildung
  • Die TU München unterstützt die Projekte TheoPrax, Formel1 in der Schule und Hands- on Universe im Rahmen ihrer Projektangebote
  • Weckung und Stärkung des Interesses für MINT-Fächer

Die unterzeichnenden Vertreter aller am Beruflichen Schulcluster Beteiligten stimmen darin überein, die Perspektiven des Beruflichen TUM-Schulclusters Straubing gemeinsam zu entwickeln und die Vorteile gemeinsam zu nutzen, zum Wohle der beteiligten Bildungseinrichtungen und Unternehmen und zum Wohle der Stadt und des Landkreises!

 

Quelle: Berufllicher TUM-Schulcluster Straubing. Gründungsurkunde. 8. Juli 2010.
http://www.mb-ost.de/cluster/index.html

 

 

Wir bitten um Beachtung:

Dieser Links verweist zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Mathias-von-Flurl-Schule

Staatliche Berufsschule II

Straubing-Bogen

Stadtgraben 54
D-94315 Straubing

 

Tel. +49 (0) 9421 23811
Fax +49 (0) 9421 23884